WAS WIR MACHEN

Wir arbeiten, um den ärmsten Menschen, den Kranken und den Gemeinschaften, die auch wegen der Unwissenheit ärmlich leben, ein besseres Lebenswesen anzubieten. Das alles machen wir in Zusammenarbeit mit Organisationen und Agenturen, mit der Regierung und mit Menschen guten Willens, innerhalb und außerhalb von Uganda. Wir teilen unsere Ressourcen und vereinen die Anstrengungen, um den Menschen zu dienen.

Krankheitsvorsorge, besonders gegen HIV/AIDS, um einen besseren Gesundheitszustand zu erreichen.
(Klicken und mehr lesen)

  • Treffen über Gesundheit und Krankheitsvorsorge gegen HIV/AIDS in der Kirche, in der Moschee, in den Schulen und in den Dörfern.
  • Sports (Fußball, Netball, Basketball, Volleyball u. s. w.).
  • Kulturbetrieb (Musik, Tanz, Theater), um die eigene Aussagekraft und die Interaktion unter verschiedenen Gruppen zu entwickeln.
  • Treffen, um den Dialog zwischen den verschiedenen Religionen voranzutreiben.
  • Vom Gesundheitsamt durchgeführte Kontrollen.
  • Kurse für die Hygiene im Haushalt.

Tätigkeiten zur Überwindung der Armut:
Gruppen, Familien und einzelne Menschen unterstützen, um die Einnahmen der Familien zu vermehren, durch die Verwirklichung von Einkommen erzeugenden Projekten und Tätigkeiten.
(Klicken und mehr lesen)

  • Die problematischen Situationen herausfinden und gezielte Eingriffe vorschlagen.
  • Neue Methoden und Technologien für die Agrar-und Nahrungsanbauten ausarbeiten, um die Produktion zu steigern und um Wasser zu sparen.
  • Gruppen und Familien dazu erziehen, Kredit und Sparen vorauszuplanen. Eine besondere Aufmerksamkeit wird auf Witwer und Witwen gerichtet.
  • Seminare zur Optimierung der Methoden der Viehzucht leiten.
  • Familien und Gruppen bei der Leitung von kleinen Handelsgewerben helfen.
  • Die Gemeinschaften ermutigen, kleine Projekte für den Familienunterhalt einzuleiten.
  • Unternehmerinnen unterstützen, um kleine wirtschaftlichen Projekte einzuleiten.
  • Den Jugendlichen bei der Entwicklung ihrer unternehmerischen Fähigkeiten helfen und deren Kapazitäten tauchen lassen.
  • Umweltschutz. Bäume pflanzen gehört zum Programm des Umweltschutzes.
  • Projekte und Tätigkeiten ständig überwachen, um ihre Wirksamkeit und ihre Leistungsfähigkeit zu bewerten.


Zugang zur Ausbildung:
Stütze für Schüler, Waisenkinder und hilflose Kinder durch ein Bildungswesen erster Qualität, als Kampf gegen Unwissenheit und Analphabetentum
(Klicken und mehr lesen)

  • Waisenkinder und schwache Kinder ermitteln, die Hilfe und Beschulung brauchen. Das soll man in Zusammenarbeit mit den örtlichen Regierungsbezirken, mit den Vorstehern der Dörfer, mit den Alten und mit den religiösen Leitern verwirklichen.
  • Schüler mit dem nötigen Lehrmaterial ausstatten.
  • Seminare über die Gesundheitsschutz abhalten, um Risikosituationen wie Gewaltakte, Alkoholismus, Drogenmissbrauch, unerwartete Schwangerschaft, Frühehe zu vermeiden.
  • Stipendien stiften, um begabte aber arme Kinder zu helfen, ihr Studium abzuschließen.
  • Fernadoption.
  • Nach Hilfe für das fehlende Schulbauwesen suchen und/oder die bestehenden Schulgebäude verbessern.
  • Qualifizierte Lehrer finden.


Kontakte
Adresse
Telefon
e-mail
Direktor
  Butiiti Communio in Christo Initiative (BCICI)
P.O. Box 386
Butiiti Sub County, Fort Portal, Uganda
+256781260633
+256785511064
butiiticommunioinitiative2017@gmail.com mutegekirobert@gmail.com